Aktuelles

CAPTN ist herausragendes Beispiel für zukünftige Entwicklungen der Blauen Wirtschaft
2. November 2021

Ministerpräsident Daniel Günther hat in seiner Regierungserklärung vom 28.10.21 das Projekt CAPTN besonders hervorgehoben:
„Es ist das Ziel der Landesregierung, die Blaue Wirtschaft auf dem Weg in die Zukunft zu unterstützen. Herausragendes Beispiel ist das Projekt CAPTN Kiel. Es vereint drei Schwerpunktbereiche der Regionalen Innovationsstrategie der Landesregierung: Energiewende und grüne Mobilität, die Digitale Wirtschaft und die Maritime Wirtschaft. Die von Bund und Land geförderten Teilprojekte reichen von der Netzwerkbildung über eine Designstudie für eine autonom fahrende Fähre, die Entwicklung und der Bau eines Versuchsträgers, dem Aufbau eines digitalen Testfeldes für autonome Schifffahrt mit 5G-Technologie bis hin zur Verteilung, Transport und Einsatz erneuerbarer Energien.“

Hier geht’s zum Video der Regierungserklärung (Zitat ab Minute 08:40)

Erste Hybridfähren für den NOK stehen bereit
29. Oktober 2021

Am 29. Oktober hat die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes die ersten beiden Hybridfähren getauft, die zukünftig auf dem Nord-Ostsee-Kanal zum Einsatz kommen. Noch diesen Monat geht die erste Fähre in Hohenhörn an den Start. Zwei weitere sollen in naher Zukunft folgen und die alten Fähren in Hochdonn und am Nobiskrug ersetzen. Für den Elektroantrieb werden die Anleger umgerüstet, sodass die Batterien dort aufgeladen werden können. Der eingebaute Dieselgenerator kommt nur dann zum Einsatz, wenn die Batterie während der Fahrt leer geht. Auch das Anlegen wird ressourcenschonender gestaltet: Die neuen Fähren müssen sich nicht mehr mit eigener Motorkraft an den Anleger drücken, sondern werden von einem Verriegelungssystem festgehalten, sodass hierfür keine Energie verbraucht wird. Eine Innovation für nachhaltigeren Personenverkehr zu Wasser in der CAPTN Energy-Region.

CAPTN Energy beim Future Energies Science Match
22. Oktober 2021

Am 1. Dezember ist es soweit – das fünfte Future Energies Science Match steht an und CAPTN Energy ist dabei. Projektleiter Professor Frank Meisel von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel stellt das regionale Bündnis auf dem Energieforschungsgipfel vor. Veranstaltet vom Land Schleswig-Holstein und dem Tagesspiegel, geht es einen ganzen Tag lang um Innovationen zu den Themen Klimawandel, Infrastruktur und Energieerzeugung. Auf dem Programm stehen spannende Diskussionen und Impulsvorträge mit hochkarätigen Referent*innen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Mehr Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.

CAPTN Energy auf dem ITS-Weltkongress
22. September 2021

„Experience Future Mobility Now“ – Das ist das Motto des diesjährigen ITS-Weltkongresses. Die internationale Branchenveranstaltung findet vom 11. bis 15. Oktober 2021 in Hamburg statt. Hier präsentieren Experten und Expertinnen die neuesten Trends, Technologien und Lösungen im Bereich der intelligenten Transportsysteme und -services (ITS). Schwerpunkte sind unter anderem automatisierte, kooperative und vernetzte Mobilität sowie digitale Hafen- und Logistiklösungen. Dieses Jahr präsentiert sich CAPTN Energy auf dem Stand der CAPTN-Initiative, um den transdisziplinären Verbund in Fachkreisen und in der breiten Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Neue Landstromanlage: Kiel steuert einen klimaneutralen Hafen an
20. Juni 2021

Mit der neuen Landstromanlage am Kieler Ostseekai können tausende Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Damit kommt die Stadt ihrem Ziel „Klimaneutraler Hafen“ einen großen Schritt näher. Der Ökostrom ersetzt den Schiffsdiesel der Fähr- und Kreuzfahrtschiffe, während sie im Hafen liegen. So wird eine durchschnittliche Einsparung von 45 Tonnen CO2 pro Schiff und Anlauf erreicht. 70 Kreuzfahrtanläufe sollen im ersten Betriebsjahr von Land aus mit Strom versorgt werden.
Der „Klimaneutrale Hafen“ ist eine maritime Anwendung, die von der Innovationskraft des CAPTN Energy Bündnisses profitieren könnte.

Aufruf zur Einreichung von Ideenskizzen gestartet
17. Juni 2021

CAPTN Energy ruft zur Einreichung von innovativen Projektideen auf. Das Themengebiet konzentriert sich auf die Gestaltung von Bereitstellungsketten, die die Versorgung maritimer Verbraucher mit erneuerbaren Energien ermöglichen. Diese Projektideen sind ein wichtiger Bestandteil des Innovationskonzeptes, mit dem CAPTN Energy eine der Regionen in Deutschland werden möchte, die für sechs Jahre die BMBF-Förderung in Höhe von 15 Mio. Euro erhalten. Die Ideenskizzen können bis zum 16. August 2021 online eingereicht werden. Den vollständigen Aufruf zur Einreichung von Ideenskizzen mit allen Informationen dazu gibt es hier.

IfW-Studie zum volkswirtschaftlichen Nutzen des Nord-Ostsee-Kanals
9. Juni 2021

Die Befahrung des Nord-Ostsee-Kanals (NOK) durch die kommerzielle Schifffahrt hat für ganz Deutschland einen hohen volkswirtschaftlichen Nutzen von rund 570 Millionen Euro im Jahr. Dies zeigt eine Studie des Instituts für Weltwirtschaft Kiel (IfW Kiel) im Auftrag der Initiative Kiel-Canal e.V. Weiterhin haben die Wissenschaftler*innen ermittelt, dass die Passage des NOK das Anlaufen des Hamburger Hafens und deutscher Häfen gegenüber den Häfen der Niederlande und Belgiens wahrscheinlicher macht. Diese Erkenntnisse stützen den Ansatz von CAPTN Energy, den Kanal in das Zentrum der Aktivitäten zu stellen. Zum Download der Studie

Infoveranstaltung am 17. Juni 2021
1. Juni 2021

CAPTN Energy lädt zu einer Informationsveranstaltung am 17. Juni ein. Die Initiatoren stellen Idee und Vision des Innovationsbündnisses vor. Außerdem werden den interessierten Unternehmen und Einrichtungen Wege aufgezeigt, wie sie ihre Ideen und Projekte in das Bündnis einbringen können.
Zum Programm

Team entwickelt das Umsetzungskonzept
23. April 2021

Das CAPTN Energy-Konzeptteam wird bis November das Umsetzungskonzept erstellen: Prof. Frank Meisel (Supply Chain Management, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel), Dipl-Ing. Marion Ballach (thyssenkrupp Marine Systems GmbH), Prof. Ulf Schümann (Institut für Elektrische Energietechnik, Fachhochschule Kiel) und Dr. Wiebke Müller-Lupp (Wissenschaftszentrum Kiel) werden unterstützt von der Kieler Agentur DSN Connecting Knowledge.

Digitaler Startschuss für die Konzeptphase
22. März 2021

Am 19. März 2021 hatte das Bundesministerium für Bildung und Forschung die WIR!-Bündnisse eingeladen, die sich für die Konzeptphase qualifiziert haben. Auf der Online-Veranstaltung hat das Ministerium seine Anforderungen an die Arbeit der Bündnisse definiert sowie den Leitfaden für die Erstellung der Umsetzungskonzepte vorgestellt. Zur Programm-Seite

CAPTN Energy erhält Bundesmittel
1. März 2021

CAPTN Energy erhält in einem ersten Schritt 250.000 Euro vom Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Damit wird die Kooperation bis November ein Konzept entwickeln, um innovative Projekte rund um die Bereitstellung erneuerbarer Energien für maritime Anwendungen fördern zu können.